Wandern in der Pfalz – 1. Wanderung

Unsere erste Wanderung führte uns über die „Kalmit“ zum „Hambacher Schloss“ und wieder zurück nach Sankt Martin. Die Kalmit ist mit 673 m der höchste Berg des Pfälzerwalds. Hier hat man einer fantastischen Blick in die Rheinebene.

Pfalz_1

Blick vom Kalmit in die Rheinebene

Über ihren bewaldeten Gipfel wanderten wir weiter zum Hambacher Schloss, der „Wiege der deutschen Demokratie“. 1832 fand hier auf dem Schlossberg das so genannte Hambacher Fest statt, bei dem sich 30.000 Menschen aller Bevölkerungsschichten versammelten. Ihre Forderung: deutsche Einheit, Freiheit und Demokratie. Auslöser war die Unzufriedenheit der Pfälzer mit der bayerischen Verwaltung und deren Repressionen. Das Schloss wurde zur 150-Jahrfeier des Hambacher Festes fast vollständig restauriert. Durch die Weinberge ging es zurück nach Sankt Martin.

Die Gesamtlänge dieter Tour betrug rund 15 Kilometer, wobei wir etwa 600 Höhenmeter überwinden mussten.

Pfalz_1

Vor dem Hambacher Schloß

Print Friendly

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *