Schlagwort-Archiv: Radfahren

Planespotter

[#Beobachten und Fotografieren von Flugzeugen]

planespotter
Um etwas Flughafenatmosphäre zu erleben haben wir in Frankfurt eine Radtour rund um das Flughafengelände gemacht – an den Terminals vorbei und rund um die Start- und Landebahnen. Das ist in Frankfurt leicht möglich. Radwege und Waldwege führen immer in der Nähe der Begrenzungsmauern um das gesamte Gelände herum. Startpunkt war der Bahnhof von Mörfelden-Walldorf.

Karte_Planespotter

Erster Halt war im Osten des Airports elegene Luftbrückendenkmal, wo eine Douglas C-47 und eine Douglas C-54, die sogenannten „Rosinenbomber“, an die Versorgungsflüge nach West-Berlin erinnern.

Der Radweg verläuft an zwei neu angelegten Aussichtspunkten, sowie direkt an den zahlreichen Gebäuden und Parkhäusern und der Cargocity vorbei. Oft radelt man unmittelbar am Zaun des Flughafens entlang, und hat somit eine tolle Aussicht auf startende und landende Flugzeuge, die im Minutentakt zu sehen sind.

Startbahn West:

Auch einen A-380 der Singapore-Airlines konnten wir beim Start auf der Startbanh-West beobachten.

 

 

Leipzig – Cospudener See

Cospudener See

Hier eine weitere Tour aus unseren Leipziger Urlaubstagen. Es geht rund um den Cospudener See, auch im Süden von Leipzig.

Cospudener See

Am südlichen Stadtrand Leipzigs, umgeben vom Auewald der Metropole, liegt der über 400 ha große Cospudener See. Das maritime Lebensgefühl und die exquisite Verkehrsanbindung hat
ihn zum Publikumsmagneten des Leipziger Neuseenlandes werden lassen. Jährlich zieht der See über 600.000 Besucher an. Den 10,4 km langen asphaltierten Rundweg um den See nutzen zahllose
Radfahrer, Inlineskater und Spaziergänger. Als Korrespondenz-Projekt der EXPO2000 wurde der See – wie die anderen aus einem Braunkohletagebau entstanden – fertig geflutet und seiner Bestimmung übergeben. Seit 2012 gibt es auch eine Kanalverbindung für Paddelboote direkt vom nur 6 km
entfernten Zentrum Leipzigs an den Cospudener See.

Cospudener See

Leipzig – Markleeberger See

Markkleeberger See

Vor kurzem waren wir für ein paar Tage in Leipzig. Wir hatten unsere Fahrräder dabei. Unsere erste kleine Tour führte uns um den Markkleeberger See im Süden von Leipzig.

Radroute Markkleeberger See

Der Markkleeberger See ist heute ein schönes Stückchen Natur. Das war aber wohl nicht immer so.  Hier wurde bis 1996 Baunkohle abgebaut. Der Tagebau soll bis dahin 570 Mio. Tonnen Braunkohle
gefördert haben. 1,7 Mr. Kubikmeter Abraum sind bewegt worden. Im Bergbau-Technik-Park kann man noch einen riesigen Schaufelradbagger sehen.

Auch die Natur am Wegesrand hatte einiges zu bieten: