2013 Madeira

Madeira

Als „Blumeninsel“ oder „Insel des ewigen Frühlings“ wird Madeira oft bezeichnet. Und in der Tat gleicht die Insel einem riesigen, ganzjährig blühenden Park. Selbst wenn man mit dem Auto über die Insel fährt bieten die am Straßenrand stehenden Blumen mit ihrer Blütenpracht nach jeder Kurve einen neuen unvergesslichen Anblick.

Das Leben auf Madeira spielt sich überwiegend in der Hauptstadt Funchal ab. Stadtbild und Lebensart dieser lebendigen und quirligen Stadt sind portugisisch geprägt.

Unser Insel-Hotspots:

Funchal
Hauptstadt mit eleganten Geschäften, barocken Kirchen, stimmungsvollen Straßencafes und einer schönen Altstadt.

Monte
Hübscher Vollenvorort, hoch über dem Talkessel von Funchal gelegen, mit markanter Barockkirche und botanischen Gärten.

Camera de Lobos und Cabo Girao
Malerisches Fischerdorf in derBucht am Felskapp Cabo Girao. Der Aussichtspunkt auf dem 580 Meter hohen Ciba Girao liegt auf der höchsten Steilklippe Europas.

Jardias da Palheiro -Herrliche, suptropische Parkanlage der Superlative mit englischer und französischer Gartenkunst.

Boca da Encumeda
Der Encumeda-Pass liegt auf einem Bergsattel zwischen den beiden tiefsten Tälern Madeiras.

Santana
Hübscher Ort mit strobedeckten, historischen Holzhäuser.

Pico do Arieiro
Der dritthöchste Berg von Madeira mit 1.818 Meter Höhe, mit herrlichen Ausblicken.

Ponta de Sao Laurenco
Äußerste, östliche Spitze Madeiras.Wilde Felslandschaft mit karminrot, orange, braun oder violett leuchtenden Klippen.

 

 

Print Friendly

Meine Sicht der Dinge