Kategorie-Archiv: Fotografie

Planespotter

[#Beobachten und Fotografieren von Flugzeugen]

planespotter
Um etwas Flughafenatmosphäre zu erleben haben wir in Frankfurt eine Radtour rund um das Flughafengelände gemacht – an den Terminals vorbei und rund um die Start- und Landebahnen. Das ist in Frankfurt leicht möglich. Radwege und Waldwege führen immer in der Nähe der Begrenzungsmauern um das gesamte Gelände herum. Startpunkt war der Bahnhof von Mörfelden-Walldorf.

Karte_Planespotter

Erster Halt war im Osten des Airports elegene Luftbrückendenkmal, wo eine Douglas C-47 und eine Douglas C-54, die sogenannten „Rosinenbomber“, an die Versorgungsflüge nach West-Berlin erinnern.

Der Radweg verläuft an zwei neu angelegten Aussichtspunkten, sowie direkt an den zahlreichen Gebäuden und Parkhäusern und der Cargocity vorbei. Oft radelt man unmittelbar am Zaun des Flughafens entlang, und hat somit eine tolle Aussicht auf startende und landende Flugzeuge, die im Minutentakt zu sehen sind.

Startbahn West:

Auch einen A-380 der Singapore-Airlines konnten wir beim Start auf der Startbanh-West beobachten.

 

 

Schwerin

Schloss Schwerin

Schloss Schwerin

Im Rahmen unseres  Urlaubsaufenthaltes in Malchow an der Mecklenburger Seeplatte haben wir auch  Schwerin besucht.

Schloss und Schlossgarten

Bei Google Earth sieht das so aus:

schloss_schwerin

Seine goldenen Türme sind schon aus der Ferne zu sehen: Das prächtige, auf einer kleinen Insel gelegene Schweriner Schloss ist Wahrzeichen, Sitz des Landtags und Touristenmagnet zugleich.

Der Barockgarten des Schlosses beeindruckt mit großzügigen Rasenflächen, altem Baumbestand und idyllischen Laubengängen. Zu bewundern sind außerdem zahlreiche Skulpturen des sächsischen Hofbildhauers Balthasar Permoser (1651-1732).

Altstadt

Weithin sichtbar überragt der Dom die Altstadt. Vor dem Dom treffen wir auf die Skulptur eines großen Löwen – eine Kopie des Braunschweiger Löwen. Er erinnert an  Heinrich den Löwen, der als Herzog von Sachsen und Bayern die Stadt Schwerin gründete.

Wir bummelten durch verwinkelten Gassen in dem von Backsteinbauten geprägte Zentrum zwischen Marktplatz und Rathaus.

Wandern in der Pfalz – 1. Wanderung

Unsere erste Wanderung führte uns über die „Kalmit“ zum „Hambacher Schloss“ und wieder zurück nach Sankt Martin. Die Kalmit ist mit 673 m der höchste Berg des Pfälzerwalds. Hier hat man einer fantastischen Blick in die Rheinebene.

Pfalz_1

Blick vom Kalmit in die Rheinebene

Über ihren bewaldeten Gipfel wanderten wir weiter zum Hambacher Schloss, der „Wiege der deutschen Demokratie“. 1832 fand hier auf dem Schlossberg das so genannte Hambacher Fest statt, bei dem sich 30.000 Menschen aller Bevölkerungsschichten versammelten. Ihre Forderung: deutsche Einheit, Freiheit und Demokratie. Auslöser war die Unzufriedenheit der Pfälzer mit der bayerischen Verwaltung und deren Repressionen. Das Schloss wurde zur 150-Jahrfeier des Hambacher Festes fast vollständig restauriert. Durch die Weinberge ging es zurück nach Sankt Martin.

Die Gesamtlänge dieter Tour betrug rund 15 Kilometer, wobei wir etwa 600 Höhenmeter überwinden mussten.

Pfalz_1

Vor dem Hambacher Schloß

Herbst 2015

herbst2015

Der Herbst 2015 hat sich in den letzten Tagen nochmal von seiner schönsten Seite gezeigt. Die tollen Herbstfarben faszinieren immer wieder. Hier noch einige Aufnahmen:

Heute früh hatten wir den für den Herbst typischen, und oft lästigen Nebel, aber disemal mit der aufsteigenden Sonne und den Herbstfarben überaus reizvoll:

herbst2015

Adobe Slate

Adobe Slate – Storytelling auf dem iPad leicht gemacht.

Adobe Slate Icon

Ich habe mich erstmals mit dieser kostenlosen Adobe-App beschäftigt. Man hat mit Slate eine komfortable Möglichkeit, Geschichten und Inhalte in besonderer Art und Weise zu erzählen und zu teilen. Das Layouten von Texten und Bilder im Magazin-Format ist mit Hilfe verfügbarer Designvorlagen und Schriften spielend leicht möglich.

Mein erster Versuch ist eine Zusammenfassung unseres Urlaubs im September auf Rügen (die nachstehende Grafik bitte einfach anklicken und dann nach unten scrollen).

RÜGEN

Farbige Angelegenheit

farbige angelgenheit

Wenige Tage nach dem kalendarischen Herbstanfang haben wir heute eine kleine Rundwanderung von Bad König über Kirch Brombach und zurück gemacht. Sonnenschein, tiefblauer Himmel, tolle Wolkenformationen, gelbe Rapsfelder und noch viel saftiges Grün und die ersten Herbsttöne haben die Tour zu einer farbigen Angelegenheit gemacht. Zudem hatten wir noch einen schönen Fernblick nach Hause.

Magic Moment

magic moment

Heute Abend hatten wir ihn mal wieder – den „magic moment“.
Der Sonnenuntergang kurz nach 21.00 Uhr gestaltete sich als besonderes Naturschauspiel. Nur für wenige Sekunden bauten sich aus dem Tal aufsteigende Dunstwolken in beeindruckender Formation vor der blutroten, untergehenden Sonne auf.